Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Corona-Krise hat die Relevanz von zukunftsfähigen Digitalisierungs- und Virtualisierungsstrategien in Aus- und Weiterbildung deutlich gezeigt. Hier gibt es – gerade in Deutschland – noch Aufholbedarf. Dabei geht es einerseits um Selbstverständliches wie die Möglichkeit zur „Teilhabe an Bildung“ und um den kompetenten Umgang mit digitaler Technik, aber auch um ein grundlegendes Umdenken. Die Diskussion um Präsenz- und Distanzunterricht hat exemplarisch gezeigt, dass viele noch gar nicht verstanden haben, dass der „Unterricht“ aus der Gutenberg-Galaxie in die Turing-Galaxie gebracht werden muss.

Wie sollen aktuell relevante Kompetenzen erfolgreich mit einem Lehrsystem aus einem anderen Jahrhundert vermittelt werden?

Der Vortrag wird daher beleuchten, wie die Zukunft des Lernens aussehen kann und dabei verschiedene Perspektiven berücksichtigen, z.B. Lehrperson, Schüler/Trainee, Technologie-Impulse, allgemeine Rahmenbedingungen… .

Dass wir lebenslang Lernen ist nichts Neues.

Umso wichtiger also, unsere Bildungsreise so sinnvoll wie möglich zu gestalten. Christian Stähler beleuchtet dabei sowohl die Perspektive eines erfahrenen Lehrers mit über 20 Jahren Berufspraxis als auch neue innovative Lehr- und Lernansätze, wie z.B. Immersive Learning oder Adaptive Learning. So lassen sich z.B. Augmented Reality und Virtual Reality zur Steigerung der Nachhaltigkeit der Lernerlebnisse einsetzen.

Ihre Referent:
Christian Stähler

Im Vortragspreis erhalten:

  • 45 minütiger Online-Vortrag

  • 25 minütige Demonstration von Praxisbeispielen

  • 20 minütige Experten-Fragerunde

  • Teilnahmezertifikat

  • Vortragsunterlagen

Jetzt zum Online-Vortrag am 21. Juli 2021 um 17 Uhr anmelden!

Auf Social Media teilen